Unsere Gemeinde

Geschichte

Parteienverkehrszeiten | Mo bis Do: 7:30 - 12:00 Uhr | Mittwoch: 16:00 - 19:00 Uhr |  Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr |

Gemeinde Gattendorf
Hauptplatz 4
2474 Gattendorf

"Nur, wer seine Wurzeln kennt, kann wachsen." (Anselm Grün)

Image

Urkunde aus dem Jahre 1209


Image

Erstmals urkundlich genannt wurde Gattendorf 1209 als "Kata“ in der Grenzbeschreibung von Csallo. Im Gemeindegebiet stand aber schon 1146 eine hölzerne Kapelle. Dort soll nach der Schlacht, der zehnjährige Ungarkönig Geisa II, Sohn Bela II, wehrhaft gemacht worden sein. 1264 von Grenzwächtern besiedelt, die 1339 von König Karl I in ihren alten Rechten bestätigt worden sind. In der Folge wechselte der Ort häufig den Eigentümer oder gehörte mehreren Grundherren zugleich. Von diesen war das bedeutenste Geschlecht, das der Herren von Rauscher. Später gehört der Ort der Familie Esterházy. Nach der Aufhebung der Zins- und Robotleistungen kommt der, im Besitz der Familie Esterhazy verbliebene Gutshof Gattendorf an die Familie Czell, in deren Besitz er heute noch ist.

Die Gemeinden Gattendorf Neudorf und Potzneusiedl wurden 1971 durch Zusammenlegung zur Gemeinde Gattendorf-Neudorf. Nach Trennung der Gemeinden, am 1.1.1990, erlangte jede Gemeinde wieder ihre Eigenständigkeit und die Gemeinde Gattendorf wieder ihre Selbstverwaltung.

Sollten Sie sich für die Geschichte der Gemeinde Gattendorf interessieren, so verweisen wir Sie auch gerne an den Verein zur Erforschung der Ortsgeschichte von Gattendorf, der Ihnen mit Sicherheit genauere Auskünfte geben kann und der laufend verschiedenste Aspekte über die Geschichte Gattendorfs ausführlich in den "Gattendorfer Rückblicken" dokumentiert, die Sie natürlich im Gemeindeamt Gattendorf käuflich erwerben können, bzw. hier downloaden können.

 

Obmann Dr. Klaus Derks

E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Image

Image

Image

Image

Image